Archiv ab Oktober 2021

Oktober 2021
Die Homepage "Gemischter Satz" ist erstellt worden. Es ist mir ganz allein gelungen - dank "Jimdo"! Es stellt sich heraus, dass  Änderungen und Aktualisierungen ausgesprochen unkompliziert vorgenommen werden können.

Mit der Geschichte "Puppenstadium" erzähle ich von einer Frau in den Siebziger-Jahren. Sie ist ohnehin nie eine Puppe gewesen, aber als sie sich dann "ent-puppt"... Beim Schreiblust-Verlag gerate ich damit aufs Siegertreppchen.


November 2021
Es ist eine Freude, eine bibliophile Köstlichkeit wie diese in Händen zu halten: Säe Hoffnung aus. Hg.: Ingo Cesaro. Neue Cranach-Presse Kronach. Nummerierte und signierte Auflage von 420 Stück. 2021. Von mir sind darin vier Haikus enthalten

Für meinen  gerade erschienenen Winzer-Krimi  (Lehner, Maria: Lebendig strukturierter Abgang. Ein Zweigelt-Krimi. In: Vino della Morte. Anthologie der Textgemeinschaft, Hg.: Carola Käpernick. Riegel a.K. 2021); erfolgte (fachliche, nicht "mordspezifische") Beratung beim Weinhändler meines Vertrauens: Weingut Trunk – Weingut 


Dezember 2021
Österreich hat eine neue Literaturzeitschrift. Und ich darf - in der Nummer 1 - mit der ersten dort abgedruckten Geschichte  - dabei sein: Lehner, Maria: Die fehlenden Stigmata der Philomena Strobl-Kastelletz. Ein fiktives Portrait. In: Litrobona, Zeitschrift für Literatur. Austro-Pilot, Wien. Winter 2021/22, Heft 1. 13-18. 
Das Jahr endet mit einem weiteren Gewinn im Monatsbewerb des Schreiblust-Verlags: "Als wäre er aus Pappmaché", der Ludwig-August Schatzl. Der Mann, der selbst dem Tod ein Schnippchen schlägt, kann überzeugen.


2022

Jänner 2022
Die Kurzgeschichte „Sternenstaub und Normtabellen“ ist in die Anthologie. „Mein Pferd und ich. Geschichten über die Freiheit auf vier Hufen“ (Hg.: Martina Meier, Papierfresserchens MTM- Verlag und Herzsprung-Verlag, Langenargen 2022) übernommen worden.
Die Anthologie „Irgendwas ist immer“ (Dortmund: Schreiblust-Verlag, 2022) enthält von insgesamt 400 Geschichten die 41 preisgekrönten Geschichten aus den 12 Monaten im Schreiblust-Forum 2021. Große Freude: Von mir sind sechs dabei („Ginkgo“, „Sedlaczek und die Kompottkirschen“, „Hitzeflimmern am Nordpol. Oder: Nechwatal hält Hof“, „ #BackToTheWoods“, „Margret damals. Oder: Puppenstadium“ und „Als wäre er aus Pappmaché“).
Der Text „Das Kind nervt. Ein Dramolett“ wurde im  Onlinemagazin "Kunst-Kultur-Literatur", Ausgabe #kkl13/2022 (Thema „Über den Tellerrand“) veröffentlicht.


Februar 2022
Der erste Podcast „Unser Leopold stirbt“ geht viral (Siehe „Lesungen“).
Es freut mich, dass „Totentanz im Tarlatan“, eine Kurzgeschichte über die Geschichte des Textilfärbens, in die „Anthologie „Auf Pfaden im Regenwald. Grüne Erzählungen und Gedichte“ (Hg.: Kerstin Werner et al) in der Dorante-Edition, Berlin, 2022, aufgenommen wurde.
Meine Geschichte „Vera. Ein Roadmovie“ weist in „Heiter bis frühlingsfeucht. Kurzgeschichten zum Frühling“ (Hg.: Manuela Klumpjan.  Hattingen: Edition Paashaas Verlag EPV, 2022, auf den Frühlingsbeginn hin.
Das Problem der Stadttauben ist in „Eventualvorsatz. Eine Geschichte aus dem Hanzlik-Hof“ geschildert und mit dem ersten Platz beim Schreiblust-Forum ausgezeichnet worden.
Eine besondere Freude war es mir, Das Buch von Susanne Rasser („Atme den Himmel) rezensieren zu dürfen: Online, Literaturhaus Wien: https://www.literaturhaus.at/index.php?id=13481

März  2022
Der zweite Podcast „Der König mit seinem Farbentopf“ entsteht am Kriegstag 2 des Ukraine-Kriegs.
Mit einer Kurzform („Der König malt“) reagierte ich auf den Aufruf zu Beiträgen für eine Texte-Sammlung "Stimmen gegen den Krieg" der IG Autorinnen und Autoren. Literaturhaus Wien: Aktuelles (Online 8.3.2022).
Ebenso eine Auseinandersetzung mit dem Zeitgeschehen ist der Text „Maria LEHNER: #Mariupol“ (entstanden auf Grund der Einladung von „Literatur outdoors. Worte sind Wege“ Walter Pobaschnig).  https://literaturoutdoors.com/2022/03/25/mariupol-maria-lehner-schriftstellerin_give-peace-a-chance_wien-5-4-2022/comment-page-1/ Online 25.3.2022 
Da auch „Leichtes“ sein muss, freue ich mich, dass die Einreichung des Textes „Cathy und der Mann im Hasenkostüm“ in: In: Wie aus dem Ei gepellt, Band 8. Hg.: Martina Meier, Papierfresserchens MTM- Verlag und Herzsprung-Verlag, Langenargen 2022, erfolgreich war. 

April 2022
Der dritte Podcast – zweiteilig – ist eine Lesung von „Totentanz im Tarlatan“ (siehe Dorante-Edition).
Große Freude: Ich halte die erste abgedruckte Science-Fiction-Geschichte in Händen. „Glossa“ wurde in der „Science-Fiction Anthologie 2021“ nach einem Schreibwettbewerb bei W.J. Marko (Altlichtenwarth) als eine unter den 40 Besten ausgewählt.
"Sancus trägt Trauer": Love & Crime im Mafiamilieu, erschien in "Un Amore Italiano, Liebesgrüße aus Napoli" bei Martina Meier (Herzsprung-Verlag).

Mai 2022
Podcast Nr. 4 ist die Lesung von "Ginkgo...", einer Geschichte aus dem 2021er-Band von Schreiblust ("Irgendwas ist immer")
Besondere Freude machte die Aufnahme eines verklausulierten politischen Texts mit Bezug auf den Schriftsteller Rolf Bossert  ("Des Conducătors unfolgsames Kind") in Heft 61 der  renommierten Literaturzeitschrift "Dichtungsring" (Bonn). Eine Sternstunde für mich als Autorin!
Eingespielt wurde Ende Mai noch der  Podcast Nr. 5 aus einem Schreibseminar mit Doris Dörrie "Der Tisch, an dem das WIR entstand" (siehe "Auslese"/"Lesungen").

Juni 2022
Der Monat begann mit einem Platz auf dem Siegertreppchen für "Rotation im Sarkophag" bei Schreiblust Dortmund (siehe "Kurzgeschichten"), geht weiter damit, dass ich mit der deutschen und französischen Fassung von "Das große Brennen.." im Buch "Mohn/ Coquelicot" vertreten bin  und endete mit der Veröffentlichung der KlimaX-Trologie in der renommierten Literaturzeitschrift "litrobona" (Heft Sommer 2022).

Juli 2022
Ich freue mich über die Veröffentlichung in "Wien steckt ein bisserl in jedem von uns", zwei Gedichte, eines davon im Wiener Dialekt, sind darin enthalten.
Es ist wunderschön geworden: Das Buch von Ingo Cesaro (Neue Cranach, Presse Kronach) : "Fund im Tagebuch", für das wieder vier meiner Haikus ausgewählt wurden. Nur 400 Exemplare, diese dafür aber gedruckt auf Werkpapier und mit Durchstichbindung, gibt es.
Die Arbeit als Jurorin bei "Schreiblust" macht große Freude, gute Geschichten treffen ein!

August 2022
Im Schreiblust-Verlag darf ich mich mit meiner Geschichte über den tragischen Tod des "Lanzarote-Charly" über den Platz 2 freuen.
Meine Geschichte "Das Ende des Maskenballs" berichtet über soziale Aus- und Nachwirkungen der  Pandemie. Sie ist im MTM-Verlag (Langenargen) erschienen.

September 2022
Mir wird die große Ehre zuteil, als Jurorin zur Ermittlung der ersten drei Plätze des Bonner Literaturpreises eingeladen worden zu sein. Es gilt, unter zwölf guten Geschichten auszuwählen - die reinste Lesefreude!
Wie schön: Der Band "Nacht" des Schreiblust-Verlages ist da! Meine Geschichte "Die Nacht und  Králíček", die von dem jungen Bibliothekswissenschafter in einer österreichischen Bibliothek erzählt, ist eine von 41 preisgekrönten.
Meine Geschichte "Das Versteck", in dem über die Kindheit des Simon Lewitt in Wien und ein vergessenes Kaleidoskop erzählt wird, hat einen fulminanten ersten Platz im Schreiblust-Wettbewerb erreicht!

Oktober 2022
Große Freude: Preisträgerin eines der 14 Anerkennungspreise beim Feldbacher Literaturpreises mit der wissenschaftskritischen Geschichte "Teyxl, Thodt und Zapletal", die im Sammelband "In Teufels Küche" veröffentlicht wurde. Feierliche Verleihung am 18.10.2022.
Veröffentlichung von "Die Giganten von Venzone" in der Anthologie "Kürbisgeschichten" von Martina & Thorsten Müller (Langenargen).
Veröffentlichung der Horrorgeschichte "Stummfilmdonnerstag" im Band "Das Wort ergreifen. Geschichten von Mitgliedern der Gruppe 48".
Veröffentlichung der preisgekrönten Kurzgeschichte mit historisch-sozialgeschichtlichem Schwerpunkt "Spiegelfluch. Ein Fragment" im Band "Literaturwettbewerb 2022 um den Preis der Gruppe 48. Auslesetexte von 31 Autor/inn/en

November 2022
Erstes Werkstattgespräch/ Onlinelesung der Gruppe 48 in der Kulturlounge gemeinsam mit Rhona Bühler und Heiger Ostertag: Ich durfte Ausschnitte aus : "Maschanzker" (unveröff. Manuskript) lesen! https://kultur-lounge.org/literatur/autorinnen-autoren-der-gruppe-48/
Die autobiografische Skizze "Die Heilerin. Eine Hommage". wurde abgedruckt in: 8. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2022. Hg.: Christoph-Maria Liegener.  Hamburg: tredition.
Die Kurzgeschichte "Ein gutes Team" erschien in: Weihnachtszauber. Hg.: Nina Sock. Hattingen: : Paashas.
Ein hybrider (essayistisch-lyrischer) Text, der mir sehr am Herzen liegt:: "Des Todes Name oder Wiesengras. Montage vom Sterben einer Sprache" wurde abgedruckt in: Literarisches Österreich. Zeitschrift des österreichischen Schriftsteller/innenverbandes. Wien: ÖSV.
In die Rubrik "Jahrestage" wurde der Text : "Im Dunstkreis von Reformern, Brandstiftern und schwärmerischen Eliten- Eine Annäherung an Leben und Prosawerk der Imma von Bodmershof" aufgenommen.  In:  Literarisches Österreich. Zeitschrift des österreichischen Schriftsteller/innenverbandes. Wien: ÖSV.

Dezember 2022
Spät, aber nicht zu spät, erschien "Altweibersommer" (Hg. Thomas Stiegler, Verlag "Der Leiermann", Grieskirchen) mit meinem Essay "Klapotetz" - mein "Einstand" in die Autorengruppe beim Verlag! 
Der Podcast "Der Spiegelfluch von Versailles. Historische Miniaturen" wurde online gestellt: Erzählt wird, anhand eines Spiegels, der 1690 gefertigt und 2015 zerschlagen wurde, eine fiktive Geschichte rund um die Eitelkeit.

Zur Erinnerung an meine Jurorentätigkeit beim Bonner Literaturpreis durfte ich mich freuen über den Band der Preisträger, der meine drei Laudationen enthält ("Verlorene Worte", Dichtungsring Literaturzeitschrift, Nr. 62, Herbst 2022. Hg: Anke Laufer und Susanne Schmincke., ISSN 0724-6412 ).

Am 15.12. las ich für das Kalenderbuch ("Der Leiermann") einen Beitrag über Ludwig Lejzer Zamenhof ein:  Hier bin ich zu sehen/zu hören:

https://youtu.be/CbdMaRZ1P70 



2023

Januar 2023
Ich bin in den Österreichischen Schriftstellerverband aufgenommen worden!
Das Jahr beginnt mit einer weiteren guten Nachricht - Im Schreiblust-Verlag (Dortmund) ist meine ziemlich schräge Geschichte "Seine Woche als Anarchist" nicht nur auf  dem Treppchen Nr. 2 gelandet, sondern hat auch den "Ideensieg" errungen.
In der soeben erschienenen Veröffentlichung "37 aus 22" (Schreiblust-Verlag) sind sechs der 37 Texte aus meiner Feder/Tastatur geflossen.

Februar 2023
"Eptámeron" - ein griechischer Reisebericht (zweiteilig) geht viral! ("Podcasts").
"Und über allem schwebt Magie" (herausgegeben vom Schreiblust-Verlag), enthält auch eine Geschichte von mir, die es im Rahmen eines Jahreswettbewerb ins Buch geschafft hat
In "Literarisches Österreich" ist mein Text "Wie sind Hempels (!?)" abgedruckt und auf der Homepage die Hommage an Otto Horn veröffentlicht.

März 2023
"Das Dummchen" geht ins Netz (siehe "Podcasts").
Juhuu: Mein erstes eigenständiges und bei einem renommierten Verlag gedrucktes Buch "Krumme Eiche bis Unteres Feld. Erzählbrücken" sieht mit seinem schmissigen Cover von Ina Maria Riegler fantastisch aus. In der Buchhandlung Thalia finde ich es neben literarischen Größen aus Österreichs Gegenwartsliteratur aufliegen, die ÖBV-Buchhandlung und der Verlag danube-books sprechen Empfehlungen dafür aus.
Für den Leiermann-Verlag (Grieskirchen) entstehen in Auftragsarbeit verschiedene Essays.
Große Ehre: Die renommierte Buchhandlung Schaden hat "Krumme Eiche..." unter der Rubrik "Neuerscheinungen aus Österreich" positioniert und vorgestellt!
Zum Welttag der Poesie (21. März) habe ich mich an der Challenge "Ein Gedicht beginnt mit..." beteiligt. Das Ergebnis ist in Senftenberg/ Deutschland in der Galerie MARGA ausgestellt.

April 2023
Kon´nichiwa! In Haselünne erscheint im Machandel-Verlag "Japanische Märchen Update 1.1. Die Kitsune-Geisha" mit einer Geschichte von mir. Erstmals sehe ich mit großer Freude meinen Text nun  als Manga illustriert. Schön zu wissen, dass das Buch bei der Buchmesse in Leipzig aufliegt.

"DUM - Das ultimative Magazin": Ich liebe diese Literaturzeitschrift und finde mich mit einem experimentellen Beitrag ("Fünf ZUGetextete Schicksalsessenzen") dort wieder, was mich sehr freut! 

Im Schreiblust-Verlag steht meine Geschichte "Ausgemustert in Oberlaa" (es geht um vier Schaufensterpuppen im Teich) auf dem Treppchenplatz 1!

Mai 2023
Das Buch "Unerhört. Die Liebe und der Tod" im via-anima-Verlag ist nun gedruckt. Ich freue mich, dass mein Text "Die Parabel vom Pogranitschnik", bei der es um einen Grenzwächter geht, so gut zu den anderen 39 Texten passt.
Mein Hybridwesen aus Schildkröte, Computermaus und Chatbot hat es auf Platz 1 auf dem Treppchen des Schreiblust-Verlags geschafft: Was für eine Freude!
Es ist so weit: am 22.5. gibt es die erste (öffentliche) Lesung aus "Krumme Eiche...". Botschafter Pammer moderiert, viele Freunde und bewunderte Persönlichkeiten sind im Publikum.

Juni 2023
Gisela Gülpen und Ingo Cesero (Neue Cranach Presse, Kronach) haben es wieder getan: Ein exquisit ausgestatteter Band liegt vor. Ich durfte einige Haikus beisteuern. Das Thema lautete "Die Natur schlägt zurück".
Die Lesung aus "Krumme Eiche" im Bezirksmuseum Wien 3  findet am 27. Juni in angenehmem Ambiente und vor interessiertem Publikum statt.

Juli 2023
Noch kurz bevor "Summer in the City" alles erstarren lässt, geht´s hoch her bei der Lesung von "Krumme Eiche..." in der Buchhandlung "analog" (Wien 1060) am 13. Juli. Das Publikum von Alex, Maryam und Baruch ist wissbegierig - es ist eine Freude, dort zu lesen.
Es freut mich, dass der Österreichische Schriftstellerverband meinen Beitrag über Oskar Jan Tauschinski ("Die Wirkung von Literatur als das Werfen von Erbsen") auf S 222-229 abdruckt UND auf seiner Facebookseite postet!

August 2023
Man würde meinen, im Sommer ist es ruhiger... Die Gruppe 48 bringt in ihrem Sammelband "Die Welt erschreiben" meinen bisher unveröffentlichten Südburgenland-Zyklus (Lyrik).
Im Leiermann-Verlag erscheint "Die Kulturgeschichte des Spiels", bei der ich mit einem Beitrag vertreten bin, in dem es um die "Stadtbrache als Sehnsuchtsort des homo ludens" geht.

September 2023
Anlässlich einer Lesung aus "Krumme Eiche" in Tirol um eine "Zugabe" gebeten worden zu sein, war ein schönes Gefühl. Besonders gut wurde dort die Geschichte des Simon Lewitt aufgenommen.
Mein bewunderter Schriftstellerkollege Peter Gruber führt mich den ganzen Sommer über auf seiner Homepage unter der Rubrik "Freunde" und empfiehlt "Krumme Eiche..." (Ehre und Freude!)


Oktober 2023
Eine besonders schöne Lesung aus "Krumme Eiche..." findet am 2.10.  in vollem Saal des Instituts für Österreichkunde (1010 Wien), verbunden mit einem spannenden Werkstattgespräch statt!

Einige meiner "Weana Haiku" erscheinen auf Seite 2(!) der Ausgabe von SYLTSE '007/Herbst 2023 (Zeitung für Schwerdenkeleien und Leichtsinnigkeiten) unter dem Titel "Im Guraruzfööd".

Im Sammelband "Schaurige Kulturgeschichten" des Leiermann-Verlags finden sich diesmal sogar zwei Beiträge von mir, in einem geht es um  

Jack O´Lantern, im anderen über das "Grauen in der Musik". 

 


November 2023
Im renommierten "Jahrbuch Lyrik 2023" der AG Literatur  erscheint (in Gedenken an die auf der Insel Agios Efstratios  inhaftierten politisch Verfolgten ) mein Text "Die Samen der Verbannten".

Das "Literarische Schreibtischjournal" druckt meine gedankliche Kurzprosa "Waldes(ver)lust. Ein Dekalog aus den Wäldern" ab, worüber ich mich sehr freue.

Mit der Geschichte "Sie hat nach Schokolade gerochen" gelingt mir der Einzug ins Finale beim "Literaturpreis Penzing 2023"!

In der Hauptbücherei der "Büchereien Wien", in der Bücherei des Österr. Schriftstellerverbands, in der Nationalbibliothek und im Literaturhaus: Überall dort steht mein Buch "Krumme Eiche..." - wie schön!

Es ist ein herrliches Gefühl am Stand von Wieser/Drava bei der BuchWien 2023 "Krumme Eiche..." ausgestellt zu sehen!

Dezember 2023
Rechtzeitig zum Jahreswechsel  sind im Leiermann-Verlag die "Kalendergeschichten" erschienen: Eine für jeden Tag des Jahres. Ich habe sechs dazu beigesteuert!

Der Österreichische Schriftstellerverband leistet für uns Mitglieder wertvolle Arbeit. Da ich gern etwas zurückgeben möchte, habe ich der Bitte  zugestimmt, ehrenamtlich dort eine Funktion zu übernehmen. 




(Alles Weitere unter "Latest News")